Dublin mit Maebh und Brian

Im August letzten Jahres war ich auf einem Workshop „KADA goes Dublin“. Mit neun Teilnehmern und unseren beiden Experten in Sachen natürliche Fotografie Kathrin und Daliah starteten wir mit den meisten am Frankfurter Flughafen. Hier lernten wir uns Fotobegeisterten erstmal kennen. In Dublin angekommen trafen wir auch auf die anderen, die von einem anderen Flughafen abgeflogen sind.

Ein ganzes Wochenende haben wir mit zwei Päarchen geshootet und Sightseeing mal anders erlebt. Am ersten Tag haben wir unser Sightseeing im Bus gestartet. Faszinierend diese Stadt, trotz ständigem Regenwetter sind die Iren mit ihren bunten Türen, Fassaden, Lädchen und außergewöhnlichem Kleidungsstil die Fröhlichsten der Welt, wie mir scheint. Aber was soll man denn auch anderes machen? Sich ständig ärgern, weil es regnet? Wohl kaum, hier heißt es nämlich alles mal positiv nehmen.

Um euch Dublin etwas näher zu bringen, fange ich mal mit unserem ersten Päarchen an. Folgend mal ein paar Bilder vom Shooting mit Maebh und Brian. Hier waren wir in Dublin-City unterwegs: am College, beim Hard-Rock-Café und in einer Gasse, wo wir die coole streifige Wand gesehen haben. Die mussten wir einfach nutzen. Außerdem hat uns noch der Bruder von Maebh einen Besuch abgestattet und schwupps wurde er in unser Shooting mit eingebunden. Die Eltern wollten doch soo gerne ein tolles Bild von den beiden haben. Detailaufnahmen gab es hier von mir etwas weniger, aber hauptsächlich ging es darum mal neue Techniken kennenzulernen und Neues auszuprobieren.

Zwei weitere Beiträge von dem Dublin-Wochenende folgen noch. Aber erstmal wünsche ich euch viel Spaß mit dem ersten Beitrag. 🙂
Eure Ina